„Die Menschen brauchen Nähe und Gemeinschaft!“ – Pfarrer Thomas Dietz aus der Uckermark

Von Camilla Hildebrandt, Autorin 1bis19

Im April 2020, im ersten Lockdown, schrieb Pfarrer Thomas Dietz einen Offenen Brief an Dietmar Woidke, SPD, den Ministerpräsidenten von Brandenburg. Ein Notruf an die Politiker seines Landkreises. „Die Menschen benötigen dringend das Gespräch und die Gemeinschaft. Sie sind in eine Angstpsychose versetzt worden, die ich so in meiner über 32-jährigen Arbeit als Seelsorger noch nie erlebte!“ Im zweiten Lockdown sagt er: “Meine Aufgabe ist es, alles zu versuchen, um sie aus Ihrer Schockstarre zu holen.” Er versucht, soweit es die Maßnahmen erlauben, Gespräche und sachliche Informationen zu ermöglichen, Nähe zu pflegen, Denunziantentum zu vermeiden. Und er erwartet Hilfe von seiner evangelischen Kirche, die bis dato ausbleibt.
Das Interview wurde im November 2020 geführt.

Länge: 28:28 Minuten

Teilen

Schreibe einen Kommentar