Standardbild

Elke Pöhle

Elke Pöhle, Ende 50, hat an der Leipziger Universität Biowissenschaften mit Fachrichtung Immunologie/Neurobiologie studiert und war nach dem Studium in einem veterinärmedizinischen Institut, das inzwischen in das Friedrich-Löffler-Institut eingegliedert wurde, tätig. Sie hat dort das zur Virologie gehörende Zellzuchtlabor aufgebaut und an der Prüfung eines Impfstoffes für Schafe mitgearbeitet. Pöhle ist in der DDR aufgewachsen und wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Dresden.

Was noch kommen könnte

Ich bin auf dem Weg zur Arbeit und höre schon am frühen Morgen die sächsische Gesundheitsministerin, die um mein Vertrauen wirbt und an mich appelliert, mich gegen Covid19 impfen zu lassen. Nur ein kleiner Pieks, aber notwendig, damit wir alle wieder mehr Freiheit genießen können.