Externe Links

 

Fundstücke zur Gegenwart: Zum Teilen empfohlen

Die Echse (Michael Hatzius) fasst das Corona-Geschehen (Stand 10/2020) genial zusammen

Nina Proll singt über Demokratie zu Coronazeiten

Offene Diskussion bei WDR Ihre Meinung am 08.10.2020

Vorlage für Schreiben an Briefe an Schulen, Bezirksämter und Gesundheitsämter

Der Zahl der Petitionen und offenen Briefe an Schulleitungen, Bezirks- und Gesundheitsämter nimmt zu. Hier zum Herunterladen eine offener Brief, der derzeit in aktuell in Berlin zirkuliert.

Great Barrington Declaration

Derzeit wird die „Great Barrington Declaration“ kontrovers diskutiert. In ihr sprechen sich namhafte Wissenschaftler für eine Strategie der „focused protection“ im Umgang mit SARS-CoV2 aus. Veröffentlicht wurde die Erklärung vom American Institute for Economic Research.

Das American Institute for Economic Research (AIER), (gestrichen: so etwas wie) ein Thinktank, hat die Erklärung verfasst (maßgeblich Martin Kulldorff, Professor der Medizin an der Harvard University, Sunetra Gupta, Professorin für Epidemiologie an der Oxford University und Jay Bhattacharya, Professor an der Stanford University Medical School). Es werden Bedenken hinsichtlich der „schädlichen Auswirkungen der vorherrschenden Covid-19-Maßnahmen auf die physische und psychische Gesundheit“ geäußert. Die Forschenden warnen unter anderem vor niedrigeren Impfraten bei Kindern, schlechteren Verläufen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weniger Krebsvorsorgeuntersuchungen und einer Verschlechterung der psychischen Verfassung. Die Arbeiterklasse und die jüngeren Mitglieder der Gesellschaft würden dabei am schlimmsten betroffen sein. Als Alternative zu den bisherigen Maßnahmen wird empfohlen, besonders gefährdete ältere Menschen abzuschirmen und damit vor einer Ansteckung zu schützen, während der Rest der Gesellschaft zum normalen Leben zurückkehren solle, also die „Herdenimmunität“ aufbauen.

Kritik an der Great Barrington Declaration

In deutschen und US-amerikanischen Medien wird kritisch geäußert, dass die „Strategie Herdenimmunität“ nicht zielführend sei, da Immunität mit der Zeit wieder abnehme. Weiterhin seien die Spätfolgen auch bei milden Krankheitsverläufen noch nicht absehbar. Auch sei nicht klar, ob die Unterzeichner mit echtem Namen und Profession unterzeichnet haben. Ebenso wird kritisiert, dass das AIER eine extrem rechte Wirtschaftsideologie verbreite und die öffentliche Meinung zu Gunsten von Superreichen und Unternehmen manipuliere.

Mitglieder von 1bis19 haben die Great Barrington Declaration unterzeichnet.